Zertifizierungsmöglichkeiten – DTV

Vermieter suchen stetig nach neue, zuverlässige Mieter. Der Markt ist gut umkämpft. Darum ist es umso wichtiger dem potenziellen Gast gute Argumente zu präsentieren, um gerade dieses Monteurzimmer zu mieten. Eine Möglichkeiten sind extra Leistungen anzubieten. Monteure schätzen es, wenn die Vermieter zum Beispiel ein Waschservice oder Lunch-Pakete anbieten. Das größte Problem was Monteure nämlich haben, ist das Zeit-Problem. Da ist eine helfende Hand gern gesehen. Jedoch was nützen die ganzen Serviceleistungen, wenn der Mieter von diesen guten Leistungen nichts weiß. Dafür gibt es sogenannte Zertifizierungen. Durch diese Bescheinigungen von unabhängigen Prüfern, werden die Qualitätsstandards der Monteurzimmer überprüft.

Arten der Zertifizierungen

Es gibt in der Hotel und Unterkunft-Branche zwei wichtige Zertifizierungen für die Vermieter. Eine ist die DEHOGA-Zertifizierung.  Die andere wichtige ist die DTV-Zertifizierung. Dabei handelt es sich um einen bundesweiten Dachverband von kommunalen, regionalen sowie landesweiten Tourismusorganisationen, der sich für die touristische Entwicklung Deutschlands einsetzt.

Voraussetzungen für eine Zertifizierung

Nicht jeder kann einfache eine Zertifizierung erhalten. Die Tourismusorganisation setzt einige Voraussetzungen an Monteurzimmer und Ferienwohnungen. Mindestvoraussetzungen sind unter anderem die Sauberkeit in jedem Zimmer. Das bedeutet, dass in keinem der Unterkünfte Schimmel, Stockflecken oder Ungeziefer vorhanden sein darf. Außerdem muss die Unterkunft eine geschlossen Einheit sein mit einer separaten Eingangstür. Weiterhin muss das Zimmer eine Mindestgröße von 8qm aufweisen. Unteranderem ist die Beheizung jedes Zimmer wichtig. Was die Küche betrifft, müssen mindestens für einen Gast ausreichend Geschirr und Besteck vorhanden sein. Außerdem ist es von Notwenigkeit, dass jedes Zimmer mindestens ein Außenfenster besitzt. Die Unterkunft darf nicht unmittelbar im Keller liegen.

Wie erhält man eine DTV-Zertifizierung?

Wenn ein Vermieter Interesse an einer DTV-Zertifizierung hat, kann er sich direkt bei der Tourismusorganisation vor Ort melden. Sie können direkt bei einem entsprechenden Ansprechpartner mit einem Kontaktformular eine Klassifizierung anfordern.  Nachdem die Anforderung erhalten worden ist, wird die Unterkunft nach einem einheitlichen Kriterienkatalog bewertet. Für die örtliche Überprüfung wird ein unabhängiger Prüfer zugeteilt. Nach der Überprüfung wird dem Vermieter eine Urkunde ausgehändigt. Mit dieser Urkunde kann sich der Eigentümer der Unterkunft werben.

Kosten einer DTV-Zertifizierung

Je nach Ort der Unterkunft können die Kosten für eine Zertifizierung schwanken. Diese Abweichungen entstehen durch die Kosten für die Lizensierungsgebühr und die Bearbeitungsgebühr. Jeder Vermieter muss somit 24,99€ an den Deutschen Tourismusverband zahlen. Auf diese Kosten kommen jedoch noch die Kosten der Prüfung. Nach Erhalt des Dokumentes ist die Urkunde 3 Jahre gültig. Danach ist eine neue Prüfung der Unterkunft fällig.

Bedeutung der Sterne

  • F* Einfache und zweckmäßige Unterkunft
  • F** Unterkunft mit mittlerem Komfort
  • F*** Unterkunft mit gutem Komfort
  • F**** Unterkunft mit gehobenem Komfort
  • F*****  Unterkunft mit erstklassigem Komfort
Essensideen und Rezepte für Monteure
Monteurzimmer-DTV-Zertifizierungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.