Fieser Schimmel im Monteurzimmer

Der Vermieter, der mit Schimmel im Monteurzimmer zu kämpfen hat, sollte sich genau informieren. Zuerst ist es wichtig herauszubekommen, woher der Schimmel im Monteurzimmer kommt! Ist vielleicht eine Wand feucht und verursacht diese den Schimmel im Monteurzimmer? Oder kommt die Feuchtigkeit von eine feuchten Keller und kriecht nach oben und macht so den Schimmel im Monteurzimmer? Der Vermieter, der Schimmel im Monteurzimmer hat, muss auf jeden Fall schnell handeln! Denn der Schimmel im Monteurzimmer breitet sich schnell aus und die Schimmelsporen sind nicht ungefährlich für die Gesundheit. Wenn der Schimmel vom Keller kommt, ist das Problem am größten. Denn dann müsste man mit einer speziellen Trockenlegfirma die Wände durch aufwändige Baumaßnahmen trockenlegen. Das erfordert einen Aushub rund herum um das Haus und nur mit sehr aufwändigen Methoden kann der Keller trocken gelegt werden.
Der Mieter entdeckt zu seinem Entsetzen Schimmel im Monteurzimmer!
Entdeckt ein Mieter tatsächlich Schimmel in einem Monteurzimmer, so kann er Mietminderung verlangen. Das bedeutet, dass er nicht den vereinbarten Mietpreis bezahlen muss, sondern eine Ermäßigung bekommt. Die Schimmelsporen sind gesundheitsschädlich für die Bronchien und den gesamten Körper. Der Monteur würde sich durch das Einatmen von Schimmelsporen dauerhaft der gesundheitlichen Gefahr aussetzen. So muss ihm der Vermieter hier einen finanziellen Nachlass gewähren. Der Vermieter kann die Feuchtigkeit, wenn es sich nur vorübergehend und wenig Schimmel handelt, auch mit einem Anti-Schimmel-Spray bekämpfen. Der Vermieter kann auch zur Entfeuchtung der Luft ein elektrisches Entfeuchtungsgerät in den Raum stellen. Bei einem Altbau kann durch viel Regen oder feuchte Witterungsverhältnisse ein leichter Schimmel entstehen, den man mit solchen Entfeuchtungsgeräten bekämpfen kann. Nimmt der Schimmel jedoch überhand, so ist es an der Zeit, Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen zu ergreifen. Der Schimmel darf nicht alle Wände befallen oder gar das ganze Monteurzimmer.
Unachtsame Vermieter bekämpft den Schimmel im Monteurzimmer!
Der achtsame und pflichtbewusste Vermieter eines Monteurzimmers wird regelmäßig alle Räume nach Schimmel untersuchen. Nur ein gesundes Raumklima ist gut genug für die Mieter. Bei harmlosen Schimmelproblemen im Badezimmer hilft ein handelsübliches Schimmelspray. Niemand mag in der Dusche bei den Fugen oder auch am Badewannenrand Schimmel haben. Hier kann der Vermieter mit regelmäßigen Kontrollen und einer sorgfältigen Putzfrau den Schimmel problemlos entfernen. Wer jedoch vom Keller her oder von den Wänden her schon den Schimmelbefall hat, der muss eine spezielle Trockenbaufirma kontaktieren und sich hier fachmännischen Rat einholen. Nur so kann sich der Vermieter dauerhaft vom Schimmel befreien. Der Mieter kann bei extremem Schimmelbefall eine Mietminderung verlangen, die dem Mieter wiederum schadet.

Essensideen und Rezepte für Monteure
Schimmel im Monteurzimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.